Ein gelungener Start :-)

Es ist gelungen!

Seit dem 1. September leben in der Lebensgemeinschaft Zuhausen 17 Menschen mit und ohne Behinderung zusammen unter einem Dach.

Unser inklusives landwirtschaftliches Sozialprojekt ist nun nicht mehr nur eine kühne Vision, sondern gelebte Wirklichkeit und die ersten Tage haben bereits gezeigt, was für ein wunderbar vielfältiger Ort Zuhausen zukünftig sein wird.

Es ist nicht einfach, über die vergangenen Tage zu berichten. So viel ist passiert. Denn es sind ja nicht nur sechs Menschen in Zuhausen eingezogen. Gleichzeitig hat auch ein zehnköpfiges Team seine Arbeit aufgenommen, um die nötige Begleitung im Alltag zu leisten.

Die ersten Tage waren geprägt von Ankommen, Kennenlernen, einer Einzugsfeier, am Lagerfeuer sitzen, Spaziergängen, spontanen Tanzabenden, dem Suchen nach Struktur, viel Herzlichkeit, Abschiedstränen, Trost, Neugier und – zu unserem großem Glück – Sonnenschein.

Vielleicht helfen euch ja die Fotos, um zu spüren, was wir die letzte Woche erlebt und gefühlt haben. In Worten ist es schwer zu fassen.

Wir freuen uns nun darauf, in den kommenden Wochen einen gemeinsamen Rhythmus zu finden, miteinander vertraut zu werden, gemeinsam das Leben auf dem Hof zu genießen und zu gestalten.

Helfen wird uns dabei das gemeinsame Tun. Die Apfelernte steht an. Die Kartoffeln müssen aus dem Boden und auch so gibt es einiges im Garten und bei den Tieren, was nun von vielen Händen erledigt werden kann und uns als Gemeinschaft einander näher bringt.

Zu guter Letzt möchte ich noch erwähnen, dass auch zwei Pferde zu uns gezogen sind. Auch sie scheinen gut angekommen zu sein und bereichern unseren Hof zusätzlich.

Wir können uns vorstellen, dass manch eine/r nun neugierig ist, uns vor Ort kennenzulernen. Wir bitten hier um etwas Geduld. Wenn etwas Ruhe eingekehrt und jede/r so richtig angekommen ist, dann werden wir uns etwas einfallen lassen, was euch Gelegenheit gibt, uns in Zuhausen zu besuchen.

Bis dahin wünschen wir euch einen schönen September .

 

Die Lebensgemeinschaft Zuhausen

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Martin Weigand (Mittwoch, 15 September 2021 10:46)

    supertoll. lg Martin

  • #2

    Anastasia Kantzeloglou (Mittwoch, 22 September 2021 09:20)

    Es freut mich, dass aus einer Vision etwas Reales geworden ist und dafür wünsche ich Euch allen viel Glück und Schaffenskraft.
    Wenn ich das richtig auf den Fotos sehe, dann ist Julian der einzige Rollstuhlfahrer mit mehr Pflegeaufwand. Das lässt mich dann doch etwas an Eurem Inklusionskonzept zweifeln. Schade.